Erkrankung des Gelenkknorpels

Die Arthrose ist eine Erkrankung des Gelenkknorpels.

Sie gehört weltweit zu den häufigsten chronischen Krankheiten. Jeder Dritte Mensch zwischen 40 und 50 Jahren ist von der Arthrose betroffen.

Mit zunehmenden Alter steigt die Wahrscheinlichkeit von Beschwerden bei fortschreitender Arthrose. Heute gibt es gute Möglichkeiten, trotz Arthrose weitgehend schmerzfrei und mobil zu leben.

Bei der Arthrose degeneriert der Gelenkknorpel, der knorpelnahe Knochen wird umgebaut und kann im Zeitverlauf zum Knorpelverlust und zu einer Gelenkdeformierung führen. Als Resultat spürt und beobachtet man Schmerzen, Schwellung und leidet unter Bewegungseinschränkungen.

So kann ein morgendliches Ankleiden, Schuhanziehen oder Treppensteigen beschwerlicher werden. Einige klagen über verminderte Mobilität wie kurze schmerzhafte Gehstrecken oder auch Problemen beim Autofahren.

Bereits bei ersten Anzeichen wird eine ärztliche Beratung und Untersuchung empfohlen, um Folgeschäden vorbeugen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.